Wer kennt das nicht: Man hat den Laptop mit und möchte bei Bekannten die Urlaubsfotos zeigen, doch die sind leider nur auf dem Desktop-PC zu Hause gespeichert, genauso wie die Musiksammlung und Dokumentvorlagen – alles, was eben zu viel ist um es auf den schlanken Speichern mitzunehmen.

Zentrale Datenspeicherung und der Zugriff mit jedem beliebigen Gerät auf dieselben sind heutzutage notwendig, um alle Daten zu jederzeit an jedem Ort abrufen zu können. Auf den folgenden Seiten möchte ich erläutern, wie man das kostengünstig, sicher und unabhängig von Cloud-Diensten der bekannten Drittanbieter (z.B. Dropbox und Co.) realisieren kann.

Als Grundlage soll Linux dienen, da das System sowohl alle nötigen Sicherheitsaspekte als auch einen ausreichenden Funktionsumfang zur Verfügung stellt. Und es ist kostenlos! Wer also daran interessiert ist, seine Daten sicher zu speichern und permanenten Zugriff darauf zu erlangen, findet hier ein Tutorial und Anregungen zur Umsetzung.

Ein Gedanke zu „Linux als Mediaserver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.