Update: Neuer Artikel mit dem iCloud-Trick (den ich einfach mal völlig falsch verstanden habe 🙂 Danke an kessmahat)

Windows Phone 8

Um mich selbst auf dem Laufenden zu halten, habe ich mein Note 2 verkauft und ein Samsung Ativ S mit Windows Phone 8 besorgt – grundsätzlich eine gute Entscheidung, beachtet man den finanziellen Unterschied. Interessant sind jedoch die vielen Kleinigkeiten, die ein Umstieg im OS-Handy-Bereich mit sich bringen:

  • Apps
  • Mail
  • Kalender
  • Kontakte

Grundsätzlich muss man klar sagen, dass Windows Phone 8 sehr schick und flüssig läuft. Das Ativ S ist vollkommen ausreichend für Fotos, Internet und Office und mit bis zu 3 Tagen Akkulaufzeit ein Langläufer unter den Smartphones, ohne dabei an Performance zurückzusteckenApps gibt es genug und für den Alltag sind die Wichtigsten (WhatsApp, Mail, Spiele) ausreichend und in guter Qualität vorhanden.

Probleme mit Owncloud

Vorab sei gesagt, dass der Mailsync mit Uberspace einwandfrei funktioniert. Auch die Kontakte werden dank eines Tricks mit dem GDR2-Update und einem imaginären Googlekonto korrekt synchronisisert (hier eine Anleitung aus dem Owncloud-Forum). Doch leider will der Kalender nicht so recht, da eine fehlerhafte Zeitzone übertragen wird. Sind auf dem Server die Log-Files der Owncloud korrekt eingerichtet, findet man diverse Einträge dazu. Eine Lösung gibt es hier, welche jedoch nicht vollkommen ausreichend ist. Bisher wurden Termine, die auf dem Telefon erstellt wurden, um 1 Stunde nach vorne z.B. bei Thunderbird angezeigt. Mit der eben genannten Lösung, die Zeitzone des Handys auf Zentralafrika zu wechseln, ist dieses Problem behoben. Doch Serientermine und Ganztagstermine bleiben weiter fehlerhaft, sie werden entweder gar nicht angezeigt oder um einen Tag nach vorne verschoben. Erstellt man die Termine im Browser oder Thunderbird, ist alles korrekt. Fraglich ist, ob eine Lösung für das Problem mit dem im kommenden Jahr angekündigten Update auf Windows Phone 8.1 geliefert wird, denn aus den Foreneinträgen kann man schließen, dass Microsoft den Fehler nicht in seinem Lager sieht. Wie viele Leidenskollegen es gibt, sieht man z.B. hier.

ActiveSync mit Owncloud

Als regelmäßiger ct‘-Leser ist mir diese Anleitung aufgefallen, mit der man seine Owncloud um einen ActiveSync-Server erweitern kann. Für die Installation werde ich in naher Zukunft noch ein Tutorial schreiben, denn ganz so einfach ist es nicht. Auch bringt der Server einige Probleme mit sich:

  • Fehlerhafte Verzeichnisse
  • ebenfalls das Zeitzonenproblem
  • Zetiweise werden Fehler angezeigt, sodass kein Sync erfolgen kann
  • Akkuverbrauch, da dass Polling fehlerhaft ist

Man sieht also, die Installation des ActiveSync ist interssant, aber im Grund sinnlos da einige Probleme gelöst werden, aber neue auftauchen.

Fazit

Der Umstieg hat sich in jedem Fall gelohnt, da allein die App-Entwicklung kostenlos von Microsoft unterstützt wird und richtig Spaß macht. Auch ist das Ativ S ein tolles Smartphone, was keine Wünsche offen lässt. Bisher ist lediglich der Kalender mein Hauptproblemkind, aber dafür gibt es eine einfach Lösung: Zentralafrika und keine Ganztagstermine bzw. Serientermine im Telefon erstellen!

Wenn Ihr Erfahrungen mit dem Problem habt, ruhig einen Kommentar da lassen – vielleicht gibt es ja doch irgendwann einen Workaround!

Windows Phone 8 und Owncloud

9 Gedanken zu „Windows Phone 8 und Owncloud

  • 3. Mai 2014 um 16:29
    Permalink

    Hallo,

    danke für den interessanten Beitrag.
    Das Problem mit den ganztägigen Terminen ist mir erst jetzt aufgefallen, da ich nicht so oft welche erstelle. Mit der Zeitumstellung habe ich jedoch keine Probleme mehr.

    Ich habe in meiner onwCloud zwei Hotfixes angewendet, die den fehlerhaften Export zum einen der Umlaute und zum anderen der Zeitzone durch Windows Phone korrigieren. Die Umlaute werden umkodiert und die Zeitzone ändere ich von „Mitteleuropäische Zeit“ (ownCloud kann damit nichts anfangen) auf „Europe/Berlin“.

    Im Augenblick fahre ich damit ganz gut, mal sehen, was zukünftige ownCloud-Versionen und WP 8.1 bringen.

    Siehe den vorletzten und letzten Kommentar hier https://github.com/owncloud/calendar/issues/156#issuecomment-33237949

    Viel Erfolg weiterhin!

    Antworten
    • 5. Mai 2014 um 15:49
      Permalink

      Hallo! Das ist ja eine interessante Lösung – schön, dass weiter geschraubt wird! Dranbleiben, mal sehen was noch so kommt 🙂 !

      Antworten
  • 4. Juli 2014 um 07:11
    Permalink

    Hallo,

    das Ganze klingt sehr interessant. Leider funktioniert es mit 8.1 DP nicht mehr. Grund ist, dass man beim Anlegen eines Google Kontos auf die Seite von Google geleitet wird und da geht es dann ohne einer gültigen Anmeldung nicht mehr weiter. 🙁

    cu tb

    Antworten
    • 4. Juli 2014 um 16:57
      Permalink

      Hallo Tobias,

      danke für Deinen Kommentar – na das war wohl nur eine Frage der Zeit 🙁 ! Aber da Microsoft Datenschutztechnisch ja sehr gut ist, könnte man ja – bis es eine Alternative bei Windows Phone gibt – auf die Microsoft Cloud wechseln. Hier ein interessanter Artikel.

      MFG Holger

      Antworten
      • 21. Juli 2014 um 19:42
        Permalink

        Benutzt in WP8.1 anstelle des google Kontos das icloud Konto -fertig.

        Antworten
        • 22. Juli 2014 um 10:16
          Permalink

          Hallo, danke für den Kommentar! Das iCloud-Konto nutzen, um auf einem Windows-Phone Owncloud zum laufen zu bringen klingt spannend, aber wenn es so funktioniert. Dennoch halte ich die iCloud für keine besonders gute Alternative, aber das ist wohl eher eine grundsätzliche Einstellung gegenüber dem i-Verein 🙂 !

          Antworten
          • 28. August 2014 um 20:27
            Permalink

            Statt einem fiktiven googlekonto kann das icloud konto missbraucht werden um den owncloudsync hin zu bekommen…

          • 28. August 2014 um 23:01
            Permalink

            Danke für den Kommentar! Aber wieder geht es nur mit einem i-Konto, auch wenn es nur als Alternative genutzt wird. Für mich ist das leider keine sinnvolle Möglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.